Aktuelles

Tango Workshop bei der DFG Lippe (29.10.2018)

10 tanzbegeisterte Paare und einige weitere Gäste hatten sich in Detmold eingefunden, um sich vom finnischen Tango inspirieren zu lassen. Silvia und Thorsten (als Turnier- und ehemalige Formationstänzer) brachten die Schritte und das Gefühl für den finnischen Tango in einer wunderbaren Mischung aus den notwendigen Erklärungen, dem Zeigen der Schritte und Posen und der engen Begleitung der einzelnen Paare herüber. Alle Beteiligten waren nach den 3 Stunden begeistert und nahmen die vielen positiven Eindrücke zufrieden mit nach Hause. Ein herzlicher Dank auch an die DFG Lippe e. V., besonders an die Vorsitzende Monika Link, die diese Veranstaltung hervorragend organisiert hatte. Wer Interesse an einer solchen Veranstaltung hat, kann sich über die DFG Westfalen-Lippe e. V. direkt an Silvia und Thorsten Kantim wenden. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Erstes Deutschlandstipendium der DFG (29.10.2018)

Insgesamt wurden zum gerade begonnenen Wintersemester 55 Deutschlandstipendien an Studierende der Universität Greifswald vergeben. Die feierliche Verleihung fand am vergangenen Freitag in der Aula der Universität Greifswald statt. Im Anschluss interviewte der Vorsitzende des Landesvereins Mecklenburg-Vorpommern Marko Pantermöller die neue Stipendiatin. Liebe Claudia, am 26.10. konntest Du im Rahmen eines feierlichen Festakts ein zur Hälfte von der Deutsch-finnischen Gesellschaft gestiftetes zwölfmonatiges Deutschlandstipendium entgegennehmen. Was bewegte dich just in diesem Moment? Ich habe mich sehr gefreut, gar keine Frage, und war gleichzeitig unglaublich aufgeregt. Das Deutschlandstipendium ist das erste Stipendium, für das ich mich beworben habe, und ich muss ehrlich sagen, dass ich in der Nacht vor der Verleihung kaum ein Auge zugekriegt habe. Es war spannend, mit so vielen anderen Stipendiatinnen und Stipendiaten in der Aula der Universität zu sitzen, und ich habe mich besonders gefreut, zwischen den vielen Juristinnen und Juristen, Medizinerinnen und Medizinern, Politikwissenschaftlerinnen und Politikwissenschaftlern ein kleines und mir so am Herzen liegendes Fach wie die Fennistik vertreten zu können. Mein herzlicher Dank gilt bei all dem natürlich der DFG und den Spendern, die der DFG dieses Engagement für die Jugend ermöglichten. Ich fühle mich geehrt, dieses Stipendium zu erhalten! Wie engagierst Du dich bisher für die deutsch-finnischen Beziehungen? Nach Abschluss meines Studiums möchte ich in Übersetzung und Kulturvermittlung tätig sein und nutze schon jetzt jede Chance, auf diesem Gebiet Erfahrungen zu sammeln. Zusammen mit meiner Kommilitonin Mareen Patzelt habe ich im Juni dieses Jahres eine Übersetzungsanthologie herausgegeben, die unter anderem Kurzgeschichten von fünf finnischen Autorinnen und Autoren enthielt. Außerdem übersetze ich für den Blog Baltic Cultures Kurzprosa und Lyrik aus dem Finnischen. Zusätzlich bin ich bei der DFG für den Jugendbereich der Webseitenrubrik MoinMoi tätig: Dreimal in der Woche veröffentliche ich dort kurze News zu Neuigkeiten aus Finnland – in dieser Woche zum Beispiel zu Almas kommendem Auftritt auf dem Roskilde-Festival – und daneben auch längere Artikel. Wenn ich schon mal ein bisschen spoilern darf: Ende November wird es interessanten Lesestoff für alle Katzenfreunde geben… Hast Du  ad hoc-Ideen, wie die DFG noch mehr junge Leute erreichen könnte? Wie wichtig ist Dir der Austausch mit gleichgesinnten ”Finnlandfreaks”? Ich denke, dass vor allem der Schüleraustausch, den die DFG ja bereits fördert, einen wichtigen Draht zu jungen Menschen darstellt – solche Kontakte zu finnischen Jugendlichen verankern Finnland bleibend in der Welt junger Leute und begleiten sie noch lange. Aus eigener Erfahrung kann ich jedenfalls sagen, dass meine Austauschreisen nach England eben das bewirkt haben. Außerdem braucht die DFG mehr Präsenz in den sozialen Medien, die junge Leute häufig nutzen. Aus meiner Sicht sind das weniger Facebook und Twitter, sondern eher YouTube, Tumblr, Snapchat und Instagram. Die Kommunikation dort lebt natürlich von (bewegten) Bildern und interaktivem Content – genau darauf sollte das Jugendangebot der DFG stärker setzen! Kontakt zu gleichgesinnten Finnlandverrückten ist mir sehr wichtig, denn außerhalb der Fennistik und der DFG habe ich keine Bekannten mit besonderem Interesse an Finnland oder der finnischen Sprache. Daher freue ich mich immer, wenn ich jemanden treffe, mit dem sich gemeinsam fachsimpeln lässt. Ich kann jungen Finnlandinteressierten nur wärmstens empfehlen, sich mit tausenden deutschen Finnlandfreunden zu vernetzen und Mitglied der DFG zu werden. Die Konditionen sind ausgesprochen jugendfreundlich. Eine Voraussetzung für den Erhalt der von der Bundesbildungsministerin unterzeichneten Stipendienurkunde sind deine hervorragenden Studienleistungen. Welche Motivation beflügelt dich in deinem Studium? Die Möglichkeit, immer wieder etwas Neues über Finnland und die finnische Sprache zu lernen, und dabei ein ums andere Mal zu entdecken, wie vielfältig dieses Land ist. Das Übersetzen nimmt mich außerdem regelmäßig gefangen: Jeder Text ist eine neue Herausforderung, bei der es die verschiedensten Faktoren gegeneinander abzuwägen und so manche harte Nuss zu knacken gilt. Immer und immer wieder über eine Textstelle nachzudenken, Hintergründe zu recherchieren, Lösungen abzuwägen und mit Anderen zu diskutieren – davon kann ich einfach nicht genug bekommen. Hattest Du großen Zweifel, ob Du dich mit deinen akademischen Finnlandinteressen zu stark spezialisierst? Als ich vor fünf Jahren mit dem Studium anfing, habe ich mir diese Frage überhaupt nicht gestellt. Ich bin einfach meiner Faszination für die finnische Sprache gefolgt. Im Verlauf meines Studiums äußerten dann oft Verwandte und Bekannte Zweifel, ob man mit Fennistik denn später auch etwas anfangen könne. Ich denke, dass die Fennistik tatsächlich einen ungewöhnlichen Schwerpunkt darstellt, aber eben auch einen, der durch seinen Seltenheitswert besonders interessante Türen öffnet! Hinzu kommt, dass das Studienangebot an der Universität Greifswald viele Möglichkeiten bietet, ein eigenes Profil zu formen und früh mit möglichen Berufswegen in Berührung zu kommen: Dazu tragen nicht nur der Zweifachbachelor und die Masterprogramme bei, sondern auch Projekte und Veranstaltungen wie die Neuen Nordischen Novellen, die Herbstschule, der Blog Baltic Cultures und das Festival Nordischer Klang. Meinen Schwerpunkt Fennistik würde ich heute gegen keinen anderen eintauschen wollen. Liebe Claudia, im Namen der Deutsch-Finnischen Gesellschaft wünsche ich Dir alles Gute für die Zukunft und einen auch weiterhin sprudelnden Finnland-Enthusiasmus! Paljon kiitoksia! Ich freue mich darauf, die DFG in meiner Stipendiatenzeit und natürlich darüber hinaus beim Brückenbauen zwischen Finnland und Deutschland zu unterstützen. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Abschied von Pirjo Mentel (20.10.2018)

Pirjo Mentel verstarb am 19. Oktober 2018. Viel zu früh wurde sie aus dem Leben gerissen und hinterlässt eine große Lücke in unseren Reihen. Pirjo Mentel hat 13 Jahre lang als Bundeskulturreferentin die Kulturarbeit der DFG massgeblich geführt und mitgestaltet. Unzählige Künstler aus Finnland haben in dieser Zeit durch sie Zugang zu Deutschland erhalten. Ausserdem arbeitete Pirjo 18 Jahre lang aktiv im Vorstand der DFG Hessen mit und leitete über 25 Jahre lang die Bezirksgruppe Wiesbaden der DFG Hessen. Hier vor Ort hat sie nicht nur zahllose Juhannus- und Pikkujoulu-Feiern organisiert, sondern auch Gastschüler vermittelt, in Kindergärten und Schulen finnische Kinderliteratur vorgelesen, in Kinos finnische Filmabende auf die Beine gestellt und hier in der Region Konzerte mit finnischen Musikern realisiert sowie aktive Pressearbeit für die DFG geleistet. Im gesamten Rhein-Main-Gebiet gibt es im Grunde genommen niemanden in der Deutsch-Finnischen Community, der bzw. die Pirjo nicht kennt. Die Abschiedsworte von Harry Skoutajan (LV Hessen) sagen aus, was wir alle empfinden - wir werden sie nie vergessen: Unsere Gedanken sind bei ihrem Ehemann Volker, deren Sohn Arne und bei Pirjos Angehörigen in Finnland. Wir wünschen ihnen von Herzen alle Kraft dieser Welt, diesen schmerzlichen Verlust zu überwinden. Mögen sie gemeinsam mit uns allen Trost für ihre Trauer finden.   Pirjos unendliche Lebensfreude, Leidenschaft und Schaffenskraft werden unvergessen bleiben. Sie hat die DFG über Jahrzehnte auf Bundes- und Landesebene nicht nur gestaltet, sondern nachhaltig geprägt. Pirjo hat der finnischen Kultur und Lebensart in Wiesbaden, aber auch weit darüber hinaus, ein herzerwärmendes Gesicht gegeben. Was sie uns allen als Mensch bedeutet, lässt sich nicht in Worte fassen. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG Rundschau 178 ist da (28.09.2018)

Aus dem Inhalt: Die Tragik des Prinzen  Friedrich Karl von HessenMit Juhani Aho nach TirolFinnland –  Märchenforschung und Märchentradition (1)Besser nordische Diät oder Mittelmeerkost?und vieles mehr... DFG-Mitglieder erhalten die Rundschau im Rahmen ihres Mitgliedsbeitrages. Interessenten können gerne hier ein Probe-Exemplar anfordern. Eine Übersicht aller Rundschauen und eine Leseprobe zum download findet man auf hier. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG Kalender 2019 (10.09.2018)

Der Kalender erscheint Mitte November und ersetzt Heft 4 für die Empfänger der Landesnachrichten "Nordlicht/Revontulet" des Landesvereines Berlin-Brandenburg. Er kann gegen Vorlage des Mitgliederausweises kostenfrei von Mitgliedern dieses Landesvereines auf dem Weihnachtsbasar im Finnland-Zentrum oder der Pikkujoulufeier (14.12.) abgeholt werden. Mitglieder aus anderen Landesvereinen erhalten den Kalender zum Selbstkostenpreis von 7,- € pro Exemplar. Gedurckt wird er im Format A3 und auf einer Papierstärke von 320g/m² in 4-farbigem Digitaldruck. Für den Kalender 2019 können Bilder noch bis zum 30.09.2018 eingeschickt werden. Die Auflösung sollte mindestens 10 Megapixel betragen und eine Mail sollte nicht mehr als 3 Bilder enthalten. Bildunterschriften werden unverändert übernommen. Einsendungen an den Redakteur der Landesnachrichten, Herrn Friedhelm Preetz: friedhelm.preetz (at) nokia.com Landesvereine mit Interesse am Kalender können bis zum 15.10. eine Sammelbestellung aufgeben. Der Preis richtet sich nach der Auflage, orientiert sich stark am Preis des Vorjahres (ca. 7€/Exemplar). Mindestabnahme sind 25 Exemplare. Details können bei Friedhelm Preetz erfragt werden. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Großer Bücher- und CD-Flohmarkt! (10.09.2018)

Über 350 Bücher zeitgenössischer finnischer Autoren, darunter Prosa, Krimis, Romanklassiker, Liebesromane, Kinderbücher u.v.a.m. auf Deutsch und Finnisch halten wir für Sie bereit. Außerdem können Sie aus Sachbüchern auf Schwedisch und weiteren Büchern aus den Themenbereichen finnische Geschichte, Politik, Literatur, Architektur und Musik auf Deutsch und Finnisch, sowie Ratgebern für alle Lebenslagen auf Finnisch wählen. Oder interessiert Sie doch eher eine schöne Musik-CD? Sie als DFG-Mitglied zahlen nur 5,00 €/kg bzw. 5,00 €/CD/DVD und 8,00 €/Doppel-CD/DVD (zzgl. Versandkosten auf dem günstigsten Versandweg). Fordern Sie unsere Vorratslisten unter Tel. 0341.99997450 oder per E-Mail dfg@dfg-ev.de an! Es handelt sich um gebrauchte Bücher oder Bücher mit Mängeln (z.B. Lagerschäden durch Verschmutzungen). [Weiterlesen im DFG-Portal...]

FIN-GER Architektur Biennale: Der Goldfinger ging an Mer Arkkitehdit Oy (13.07.2018)

Die Veranstaltung war die Eröffnung der alljährlichen FIN-GER Architektur Biennale. Biennale deswegen, weil die Auszeichnung - und somit die Gelegenheit ihre Arbeit vorzustellen - an jedem zweiten Jahr ein(e) ArchitektIn oder Architekturbüro aus Finnland und an jedem zweiten Jahr aus Deutschland bekommt. In der Laudatio hat Juhani Karanka erwähnt, dass es in Finnland seit 1880 für Frauen möglich ist, Architektur zu studieren und dass FIN-GER sich sehr freut, in der Zeit der intensiven Diskussion zur Gleichstellung der Geschlechter die Arbeit sieben herausragender Architektinnen vorzustellen.   Nach der Verleihung wurde in den Räumen vom FIN-GER Concept Store auf dem Bürgerbräu Gelände die Ausstellung zu den Arbeiten der Architektinnen eröffnet.   Die diesjährige Veranstaltung wird u.a. von der DFG gesponsort.   [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Radeltour (Fichkona) vom Fichtelberg zum Kap Arkona (15.06.2018)

Heute erreichten uns Fotos (alle Gilbert Wenke) über die Radeltour, die um 10 Uhr am letzten Samstag am Fichtelberg startete und am Kap Arkona am Sonntag früh kurz vor 8.00 Uhr endete. Gilbert Gratulation zur gelungenen Tour und die (für die DFG) gefahrenen Kilometer - insgesamt 625km [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Ritter I. Klasse des Ordens des finnischen Löwen für Prof. Marko Pantermöller (17.05.2018)

Herrn Prof. Dr. habil. Marko Pantermöller von der Ernst-Moritz -Arndt-Universität in Greifswald wurde das Ritterkreuz I. Klasse des Ordens des Löwen von Finnland verliehen. Diese Auszeichnung erfolgte in Anerkennungseiner großen Verdienste als Förderer der finnisch-deutschen Zusammenarbeit und Vermittler der finnischen Sprache und Kultur in Deutschland. Der deutsche Staatsbürger Marko Pantermöller (geb. 1970 in Lübz) ist ein wichtiger Unterstützer der deutsch-finnischen akademischen, gesellschaftlichen und kulturellen Zusammenarbeit. Er nahm sein Studium der finnischen Sprache im Jahre 1991 an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald auf und hat auch an der Universität Helsinki und an der schwedischsprachigen Handelshochschule (Svenska Handelshögskolan) in Helsinki studiert. Im Jahre 2002 promovierte er über die Integration von Fremdwörtern im Finnischen. Das Thema seiner Habilitation war der finnische Abessiv. Seit 2010 ist Prof. Pantermöller Lehrstuhlinhaber für Fennistik an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald. Prof. Pantermöller ist auch Leiter des Greifswalder Festivals Nordischer Klang und 2. Vorsitzender  des Kulturvereins Nordischer Klang. Dieses jährlich stattfindende Festival präsentiert Musik, Literatur, Kunst, Theater, Film und weitere Kulturprogramme aus dem Norden und wird vom Institut für Fennistik und Skandinavistik der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Zusammenarbeit mit Kulturakteuren in Greifswald organisiert. Das Festival hat sich zu einem wichtigen Teil der Greifswalder Stadtkultur entwickelt und ist weithin in Norddeutschland bekannt. Finnland stand besonders im Fokus während des finnischen Jubiläumsjahres 2017 sowie im Jahr 2014, als Finnland Ehrengast der Frankfurter Buchmesse war. Auch viele Künstlerinnen und Künstler aus Greifswalds finnischer Partnerstadt Kotka wurden im Laufe der Jahre zu dem Festival eingeladen. Außerdem ist Prof. Pantermöller auch 2. Vorsitzender und Geschäftsführer der Hans Werner Richter-Stiftung, die jährlich in Greifswald ein internationales Autorentreffen Junge Literatur in Europa veranstaltet und dazu regelmäßig auch junge finnische Autorinnen und Autoren einlädt. Neben seiner akademischen Laufbahn und seinem kulturellen Engagement ist Prof. Pantermöller ebenfalls Vorsitzender der Deutsch-Finnischen Gesellschaft Mecklenburg-Vorpommern, Mitglied im Beirat des Finnland-Instituts in Deutschland sowie im Sachverständigengremium des finnischen Zentralamtes für Unterrichtswesen, das sich mit der Lehre der finnischen Sprache im Ausland befasst. Er gehört außerdem zu den Redaktionsleitungen für die Publikationen der Gesellschaft für Finnische Sprache in Turku und des Helsinkier Instituts für einheimische Sprachen Finnlands, Kotus. Die Botschafterin von Finnland in Deutschland Ritva Koukku-Ronde überreichte Prof. Pantermöller den Orden am 17. Mai 2018 in ihrer Residenz. ©Pressemitteilung Botschaft von Finnland [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Radrennen für die DFG! (20.04.2018)

Seit vielen Jahren fährt Gilbert Rennrad und nimmt an vielen Radsportveranstaltungen teil. Ein Großteil sind sog. Radtouristikfahrten (RTF), Radmarathons (>200km), Radrennen (Cyclassics in Hamburg, Velothon in Berlin und Dresden) und Radveranstaltungen von 20-24h Länge. Jährlich kommen so ca. 10000 Rennrad Kilometer zusammen. Um auch seiner Finnland-Begeisterung ein Gesicht zu geben, fährt Gilbert in einem DFG-Trikot. So bekommen DFG und Finnland schöne Publicity! Zuletzt war Gilbert vom 13. bis 16. April in Valkenburg in den Niederlanden. Da fand die diesjährige 53. Ausgabe des Amstel Gold Race statt. Am Samstag ist er beim Jedermannrennen die Distanz 240 km mit 3700 Höhenmetern gefahren. Auf der langen Runde ist man auf der selben Strecke gefahren wie die Profirennfahrer am Sonntag. Beim sonntäglichen Rennen der Frauen hat Gilbert besonders der finnischen Rennfahrerin Lotta Lepistö die Daumen gedrückt! Überigens, das Radtrikot hat er dann nur nachts zum Schlafen ausgezogen! Wir wünschen Gilbert weiterhin viel Erfolg und Glück bei seinen Fahrten sowie der DFG tolle Publicity! [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Deutsch-Finnische Rundschau erscheint! (15.03.2018)

Höhepunkte des Festjahrs Suomi 100, die 2017 bundesweit stattgefunden haben, lässt die Ausgabe 176 der Deutsch-Finnischen Rundschau Revue passieren. Und darüber hinaus lesen Sie folgende Beiträge - Die Zivilgesellschaft ist ein wichtiger Teil der Demokratie – Interview mit Auli Starck (Kepa) - Überzeugender Endspurt von Präsident Sauli Niinistö - Der weite Weg von der gespaltenen Klassengesellschaft  zur bürgerlichen Konsensgesellschaft und vieles mehr, darunter ein Gewinnspiel für Kinder! [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Gastfamilien für finnische AustauschschülerInnen gesucht (14.03.2018)

Jährlich wollen finnische Schüler 4 Wochen oder 4,5 Monate  eine Schule besuchen. Die finnischen AustauschschülerInnen sind in der Regel zwischen 15 und 17 Jahre alt. Für diese Schüler sucht die DFG e.V. Gastfamilien - am liebsten - mit schulpflichtigen Kindern, organisiert Willkommenstreffen und ein gemeinsames Freizeitprogramm. Außerdem fungiert die DFG als Ansprechpartner für Gastfamilien und Austauschschüler.  Möchte Ihre Familie einem/r finnischen Gastschüler/in die Möglichkeit geben vier Wochen lang die Schule zu besuchen und Berlin/Brandenburg kennen­zulernen? Für Fragen rund um den Austausch steht Ihnen das Referat Gastschüler der DFG e.V. Mehr auf https://www.dfg-ev.de/austausch [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Erfolgreiche KuTa 2018 in Helsinki (24.02.2018)

Von den insgesamt 8 vorgeschlagenen Formationen konnten sich am Ende 6 über eine Einladung, 2019 nach Deutschland auf DFG-Tourneen zu kommen, freuen. Hierzu gehören TEHO., Joonas Widenius Trio, Thalamus, die Wedding Crashers sowie J-P Piirainen&Venla Ilona Blom und Laitinen-Kuusijärvi Experience, die beide mit 15 und 16 Vorbuchungen einer kleinen Mamuttour entgegensehen. Am Vortag besuchten die Teilnehmer das Nationalarchiv und wurden am Nachmittag in der Deutschen Botschaft von Botschafter Detlef Lingemann empfangen (Foto), zu den noch weitere Gäste aus den Deutsch-Finnischen Freundeskreisen zu besuch waren. Für alle Beteiligten war es ein gelungenes Wochenende mit interessanten und vielfältigen Eindrücken. Auch wurde erneut von allen bestätigt, wie wichtig das gemeinsame Treffen mit den anderen Kulturreferenten ist und vor allem die Liveauftritte der Künstler und der Austausch vor Ort sind. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Eine Robbe im Meer der Musik! (26.01.2018)

Das Kulturfestival Nordischer Klang, geht 2018 vom 3. bis 13. Mai über die Bühnen der Universitäts- und Hansestadt Greifswald. In diesem Jahr wird Estland als Schirmherrenland das Kulturfestival unterstützen. Um dies schon mit dem visuellen Erscheinungsbild zu unterstreichen, schrieben die Veranstalter einen Wettbewerb an den Kunst- und Designhochschulen des nordeuropäischen Landes aus.Entworfen hat das Gewinnerplakat der Grafiker Rainer Nutt von der Abteilung für Mediendesign an der Kunsthochschule in Tartu. Zu seinem Vorschlag schreibt er: „Der graue Seehund ist niedlich, und man kann ihm in den Meeren aller nordischen Ländern begegnen.“ Die Jury war beeindruckt vom Resultat des Wetbbewerbs. „Mit so hochkarätigen Wettbewerbsbeiträgen hätte ich niemals gerechnet“, so Prof. Marko Pantermöller, der das Festival 2018 leiten wird. „Die 19 eingereichten Designvorschläge bestätigen eindrucksvoll den hervorragenden Ruf der estnischen Plakatkunst.“ Traditionell ist die DFG immer mit mindestens einem Programmpunkt beim Nordischen Klang dabei. In diesem Jahr tritt am Sonntag, dem 6. Mai, das Hilja Grönfors-Trio auf, das die Tradition der Roma-Sänger in Nordeuropa pflegt. Prof. Marko Pantermöller, der das Festival 2018 leitet, ist Vorsitzender des DFG-Landesvereins Mecklenburg-Vorpommern. nordischerklang.de [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Noch freie Plätze beim Schüleraustausch 2018 und Gasteltern gesucht (16.01.2018)

Für den 4-Wochen-Aufenthalt in Finnland ab ca. Anfang/Mitte August 2018 haben wir noch Plätze frei. Nähere Informationen zu dem Gastschülerprogramm sowie den Link zur Bewerbung findest du in der Ausschreibung. Die freien Plätze werden in der Reihenfolge vergeben, in der die Bewerbungen vollständig vorliegen.   Wir suchen Gastfamilien für finnische Schüler Für die finnischen Schüler, die nach Deutschland kommen möchten suchen wir Gastfamilien: Für Schüler die ca. 4 Wochen kommen möchten in ganz Deutschland (Anreise vorwiegend Anfang Juni, in manchen Fällen auch etwas später und in Ausnahmefällen auch zu anderen Terminen).Für Schüler die 3 Monate nach Deutschland kommen möchten primär in Niedersachsen (andere Regionen, wenn die Kapazität in Niedersachsen nicht ausreicht).Für Schüler die ein ganzes Schuljahr nach Deutschland kommen möchten primär in Baden-Württemberg.Weitere Informationen für Gastfamilien unter http://familie.finngast.de/ [Weiterlesen im DFG-Portal...]

PODCAST ÜBER FINNLAND auf tarjasblog.de (13.01.2018)

TARJA PRÜSS (* 1969), ist Radio- und TV-Journalistin  und  ausgewiesene Finnland-Kennerin. Als leidenschaftliche  Fotografin mit finnischen Wurzeln bereist sie seit mehreren  Jahren ganz Finnland und schreibt sich ihre Erlebnisse und Begegnungen auf ihrem Finnland-Blog von der Seele. Tarja Prüss ist DFG-Mitglied und engagiert sich u.a. in der DFG Baden-Württemberg. Schon lange wollte sie einen Podcast Finnland -  ihre Geschichten zum Nachhören - anbieten. Manchmal ist man ja einfach zu müde zum Lesen oder man möchte manchmal nicht nur seinen Augen, sondern auch seinen Ohren etwas gönnen. Jetzt ist es soweit, Tarja bietet ihre schönsten Geschichten zum Nachhören in der Hörbar zum Nachhören an! Die ersten Geschichten sind nun hörbar. Einfach nur mal hinhören und sich ein paar Minuten wegträumen auf Tarjas PODCAST ÜBER FINNLAND ... [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Hyvää Joulua kaikille! (22.12.2017)

Wünschen das DFG-Portal-Team und alle weiteren fleißigen Helferlein im Hintergrund Euch allen dort draußen, die Ihr dieses Jahr so aktiv bei all unseren Suomi100-Konzerten und Veranstaltungen mitgeholfen habt und somit die DFG-Fahne ganz besonders hoch gehalten habt. Vielen Dank allen fleißigen DFGlern vor Ort und somit in allen Bezirksgruppen, Landesvereinen und natürlich auch im Bundesvorstand. Wir hoffen auf ein wieder sehr aktives und tolles DFG-Jahr 2018!!! [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Weihnachtsgruß von Botschafterin Ritva Koukku-Ronde (21.12.2017)

Liebe Freunde, das Jubiläumsjahr „Finnland 100“ war in Deutschland nicht zu übersehen und nicht zu überhören. Das hundertjährige Finnland wurde mit annähernd 200 Veranstaltungen,  Konzerten, Ausstellungen, Tagungen und verschiedenen Festen in ganz Deutschland gefeiert. Eine derartige Fülle von Veranstaltungen ließ sich nicht allein verwirklichen, sondern nur durch wunderbare gemeinsame Anstrengungen. Die Veranstaltungen im Jubiläumsjahr wurden in Zusammenarbeit mit zahlreichen Finnland-Akteuren ausgerichtet, beispielsweise mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft, den finnischen Gemeinden und finnischen Sprachschulen, dem Finnland-Zentrum, mit Finnlands Honorarkonsuln in Deutschland, der AUE-Stiftung, mit Visit Finland, Finpro, den Handelsgilden, der Deutsch-Finnischen Handelskammer, vielen finnischen und deutschen Unternehmen, den Finnougristik-, Fennistik- und Skandinavistik-Instituten an den deutschen Universitäten, dem Finnland-Institut in Deutschland und der Botschaft von Finnland in Deutschland – sowie mit unzähligen Finnen und Finnland-Freunden. Die deutschen Medien widmeten sich Finnland mit verschiedenen Themen. Viele Zeitungen erschienen mit einem speziellen Finnland-Teil, verschiedene Fernsehsender brachten Sendungen und Dokumentationen zu Finnland und zeigten finnische Filme, im Rundfunk waren Reportagen und finnische Musik zu hören. Für viele deutsche Festivals und Veranstaltungen war Finnland als Themenland gewählt worden. Finnische Künstler waren beispielsweise beim Jazzahead! in Bremen, beim Leipziger Bachfest, beim Berlin Circus Festival und beim Schleswig-Holstein Musikfestival sowie in zahlreichen Ausstellungen und anderen Veranstaltungen im ganzen Land besonders präsent. Finnland war einer der Schwerpunkte der diesjährigen Nordischen Filmtage Lübeck. Finnische Literatur wurde übersetzt und dem deutschen Publikum vorgestellt, u. a. die Bücher „Finnlands Dirigenten“ von Vesa Sirén und „Finnlands Geschichte“ von Prof. Henrik Meinander. Es gab einen lebhaften Besuchsaustausch zwischen Deutschland und Finnland, vor allem in Richtung Deutschland, angefangen von der Visite des Staatspräsidenten in Berlin über die Besuche des Ministerpräsidenten und mehrerer Minister bis hin zu den Besuchen von Parlamentsausschüssen sowie Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Politik in ganz Deutschland. Im Jubiläumsjahr kamen auch die ausgezeichneten Beziehungen zwischen unseren Ländern sehr gut zum Ausdruck. Deutschland ist für Finnland wichtigster Handelspartner, bedeutender Investor und attraktives Investitionsziel. Auf dem Gebiet von Sicherheit und Verteidigung sowie in den Bereichen der Kultur arbeiten beide Länder eng zusammen. In den wichtigen Fragen der EU-Integrations-, Außen-, Sicherheits- und Verteidigungspolitik, der Einwanderung und des Binnenmarkts sowie in der Handels- und Wirtschaftspolitik gehen Finnlands und Deutschlands Standpunkte und Interessen häufig in dieselbe Richtung. Erfreulich ist auch, dass die Zahl der deutschen Touristen in Finnland stark zunimmt. Deutschland ist für Finnland ein natürlicher Partner. Als kleines Land muss Finnland seinen Platz als interessanter Kooperationspartner immer wieder durch glaubwürdige und konstruktive Politik behaupten sowie kontinuierlich aktiv und mit Entschlusskraft im diplomatischen und kommerziell-wirtschaftlichen Bereich arbeiten. In Deutschland sind gute Kooperationsmöglichkeiten vorhanden, die u. a. durch das Team Finland aktiv ermittelt und gefördert werden. Das Jubiläumsjahr „Finnland 100“ hat hervorragende Chancen mit sich gebracht, unsere enge Zusammenarbeit fortzusetzen sowie zu vertiefen und zu erweitern. Im Namen der Botschaftsangehörigen möchte ich Ihnen allen herzlich für das unvergessliche, gemeinsam gestaltete und erlebte Jubiläumsjahr „Finnland 100“ danken sowie zum Jahreswechsel alles Gute und für das Jahr 2018 viel Glück und Erfolg wünschen!   Ritva Koukku-Ronde  Botschafterin von Finnland in Berlin [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Spende für DFG-Bücherflohmarkt (17.12.2017)

Von unserer ehemaligen Bundesreferentin für Öffentlichkeitsarbeit, Valérie Eberhardt, erhielt die DFG-Bundesgeschäftsstelle diese Woche ein ganz besonderes Weihnachtsgeschenk: Jede Menge aktuelle finnische Literatur und sogar einen kuscheligen Elch! Übrigens, Valérie betreibt mittlerweile einen ganzheitlichen und unabhängigen #FinnlandBlog: http://finnlandblog.com Die Bücher gibt es gegen eine kleine Aufwandsentschädigung beim nächsten DFG-Bücherflohmarkt! *** DANKE Valérie!! [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Die neue DFG-Website geht online! (17.12.2017)

Liebe Portalnutzer und -besucher! Seit mehreren Monaten arbeitet die DFG an einem neuen Webauftritt. Nun ist es soweit, die neue Seite wird am kommenden Montag, den 18.12.2017, Online gehen. Die DFG-Webseite, das DFG-Portal und die Seite DFGliest werden im neuen Glanz und gemeinsam auf der Seite www.dfg-ev.de über die DFG und Finnland informieren. In der Kategorie Verein findet man Informationen über die DFG, das Jugendportal MoinMoi will junge Leute für die DFG und Finnland begeistern und auch finnische Kultur bekommt eine eigene Kategorie. DFG-Mitglieder und andere Finnlandfreunde treffen sich wie gewohnt im Forumsbereich des neuen Portals. Die Daten aus diesem DFG-Portal werden - wenn der Plan klappt - auf die neue Seite übertragen. Für alle, die sich einmal hier im DFG-Portal registriert haben, heisst das, dass sie sich mit ihren jetzigen Login-Daten auch auf der neuen Seite anmelden können. Ab Montag, 19 Uhr, ist dieses DFG-Portal im Wartungsmodus und nicht mehr erreichbar. Wir begrüßen Sie und euch und alle, die sich für Finnland interessieren, auf der neuen Webseite www.dfg-ev.de und sagen herzlich willkommen - tervetuloa. Verbunden ist dies mit der Bitte, uns ganz fest die Daumen zu drücken! Auch, wenn wir diesmal professionelle Unterstützung hatten, haben wir viel in Eigenleistung und ehrenamtlich in der Freizeit gestemmt. Auf der neuen Seite wird sicherlich da und dort noch ein Fehlerchen zu finden sein, aber das Team wird sich bemühen, alles schnell in Ordnung zu bringen. Wir freuen uns auf den neuen Auftritt - wir sehen uns auf www.dfg-ev.de! [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Vorschau auf die DFG-Tourneen 2018 (16.12.2017)

Das alte Jahr ist kaum vorbei, da startet die DFG schon Ende Januar mit der ersten DFG-Tournee des Jahres 2018: Das Trio La Rue (Foto) startet mit dem Klassischen Programm und nehmen mit Cello, Violine und Piano die Zuhörer auf eine musikalische Reise durch Sibelius, Haydn, Koskinen, Kokkonen und Ravel. Im März folgt das Trio Beoir - Gälisch und Nordischer Groove - direkt aus dem Hahn! Bodenständig und energetischer Bühnenpräsenz, deswegen auch als Doppeltournee gebucht im September! Im Mai folgt dann die "Grande Dame" der Roma-Musik mit dem Hilja Grönfors Trio, sie pflegen seit Jahren die musikalische Tradition der Roma-Sänger in Skandinavien. Für Interessierte dieses Genres ist ein Besuch besonders lohnenswert, da das Trio über dieses Thema nicht nur musikalisch sondern auch geschichtlich informiert! Nach der Sommerpause gibt es diesmal schon früher im Jahr die traditionelle Kantele zusammen mit Geige & Gesang, dem Uma Duo, Kantelistin Jenny Vartiainen war bereits vor Jahren schon als Solokünstlerin auf DFG-Tournee. Im September folgt dann das Trio Beoir mit der Doppeltournee. Im Oktober kommt ein besonderer Gast zu uns: Niillas Holmberg (Same des Jahres 2016!), samischer Musiker, Dichter, Schauspieler und Aktivist kommt zusammen mit Roope Mäenpää und präsentiert Arktischen Folk! Den Abschluss machen das Gesangs-Gitarren-Duo Valo & Savela, wobei Schauspieler Panu Valo auch sein Saxofon mit einpackt! Freut Euch auf ein musikalisch interessantes und abwechslungsreiches Jahr 2018 mit den Künstlern aus unserem DFG-Kulturkalender! Die Termine werden wie immer von uns auf allen DFG-(Social-)Media Bereichen, aber auch den traditionellen Papiermedien bekannt gegeben! Foto: Trio La Rue©Heikki Tuuli [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG-Bundesvorstand gratuliert zum 100-jährigen Geburtstag von Finnland (06.12.2017)

Am 6. Dezember 1917 erklärte Finnland seine Unabhängigkeit. Heute kommt es daher zum Höhepunkt der großen Jubiläumsfeierlichkeiten - nicht nur in Helsinki und den anderen finnischen Städten, sondern auch vielerorts hier in Deutschland. Der DFG-Bundesvorstand gratuliert Finnland ganz herzlich zum 100-jährigen Geburtstag und wünscht allen Mitgliedern und Finnlandfreunden eine unvergessliche Feier! "Paljon onnea, Suomi!" Hubert Kleine (Stv. Bundesvorsitzender / Schatzmeister) Mari Koskela (Bundesvorsitzende) Justus Burow (Stv. Bundesvorsitzender) [Weiterlesen im DFG-Portal...]

hyvää 100. itsenäisyyspäivää! (06.12.2017)

HYVÄÄ ITSENÄISYYSPÄIVÄÄ Heute feiert ganz Finnland den 100. Jahrestag seiner Unabhängigkeit! Schon das ganze Jahr über fanden und finden nicht nur in Finnland sondern auf der ganzen Welt Veranstaltung unter dem Thema "YHDESSÄ" (Gemeinsam) zu Ehren der jungen Republik statt. Auch unsere DFG-Landesvereine mit ihren Bezirksgruppen haben zahlreiche Veranstaltungen organisiert und bei vielen endet das Suomi100-Jahr um den 6. Dezember mit großen Jubiläumsveranstaltungen. Das DFG-Portal-Team gratuliert Finnland und allen @finnlandfreunden "YHDESSÄ" - auf das auch die DFG in den folgenden Jahren "gemeinsam" viele schöne, neue und erfolgreiche Erlebnisse und Veranstaltungen erleben darf! [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Habt ihr schon den Fin-Fan-Aufkleber! (30.11.2017)

Woran erkennt man einen DFG-Finnland-Freund - an diesem  Aufkleber! Der klebt am Fahrrad, Auto oder auf einer Tasche, überall dort, wor der Platz reicht. Zu sehen sind zwei Finnlandfreunde auf einem See irgendwo in Finnland. Der DFG-Aufkleber wirbt für das Land, das wir alle lieben und zeigt, dass hier ein DFG-Mitglied unterwegs ist. Die DFG-Community ist eine bunte Gruppe von Finnlandbegeisterten, die alle das Land im Norden Europas hier in Deutschland bekannter machen möchten. In der Freizeit "arbeiten" wir in der DFG und helfen so, viele Aktivitäten auf die Beine zu stellen: Konzerttourneen, Vorträge, Literaturlesungen, Filmabende, aktuelle Informationen über Finnland, die Zeitschrift Deutsch-Finnische-Rundschau, Schüler- und Jugendaustausch und vieles andere mehr. Natürlich wird in der DFG auch auf Finnisch gefeiert: Vappu – Juhannus – und Pikkujoulu sind Feste, die überall in Deutschland gefeiert werden. Für ihre Mitglieder hat die DFG Vorteile ausgehandelt, die von den DFG-Partnern angeboten werden. Neue Mitglieder werden gerne aufgenommen!  alle Infos darüber hier [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Kipinä 160 im Druck (29.11.2017)

Die neue Kipinä ist "gesetzt" und in ihrer elektronischen Form zur Druckerei gesendet. Zum Dezemberbeginn wird die Ausgabe 160 allen Mitgliedern der DFG-Niedersachsen e.V. zugestellt. Präsentiert wird politische Geschichte der 1920er und 1930er Jahre ebenso wie "100 Jahre Armee" des Landes. Touristische Begegnung mit FIN kommt nicht zu kurz: Reisen, Vorträge und Kultur im weitesten Sinne – dazu Berichte und Termine aus den Bezirksgruppen. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Tuija Komi auf Weihnachtstournee (28.11.2017)

Die Finnische Sängerin Tuija Komi ist gleich zum Advent-Auftakt auf der Konzert-Bühne mit ihrem „Joulu & Jul-Programm unterwegs. Sie hat für ihre CD bekannte und neue Songs aus Finnland aber auch aus Schweden, Dänemark, Norwegen und Deutschland ausgesucht und mit dem Top-Pianisten Walter Lang wunderbar arrangiert. Tuija spielt mit ihrem kongenialem Quartett Konzerte von Bayern bis Baden-Württemberg und Schleswig-Holstein, z.T. mit DFG-Unterstützung: 01.12. Kultur Einstein in München - in Zusammenarbeit mit der DFG München 07.12. Essigfabrik in Lübeck – in Zusammenarbeit mit der DFG Lübeck (Schleswig-Holstein e.V.) 08.12. Elbeforum in Brunsbüttel - Elbeforum.de 09.12. Stadttheater in Elmshorn - Stadttheater Elmshorn 11.12. Jan’s Bistro in Ismaning - Jans-Ismaning.de 14.12. IKEA in Kassel - IKEA Julbord 15.12. Stadttheater in Stuttgart - Theaterhaus.com 16.12. Seeresidenz „Alte Post“ in Seeshaupt - Seeresidenz Hier zwei Pressestimmen zu Tuijas neuer CD: Musikjournalist, Bremen: „Mich hat es umgehauen. Für mich die Weihnachtsplatte des Jahres!“ Nordische Musik -Portal: "Gäbe es nicht schon einen Weihnachtsmann, ginge der Titel der Weihnachtsfrau sicher an Tuija Komi – will sagen: Ihr nimmt man die Begeisterung für das Fest der Freude rundheraus ab.“ „bei „Tanssivat Porot“ kann man tatsächlich fast Rentiere tanzen hören, so fröhlich trabt der Song dahin.“ Aber man kann selbst reinhören auf Tuija Komi -> MUSIC oder CONCERT [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Jubiläumsveranstaltung des LV Westfalen-Lippe e.V. (27.11.2017)

Es gibt etwas zu feiern - denn das Gedächtnis der Deutsch-Finnischen Gesellschaft besteht seit 25 Jahren! Jubiläen stehen in diesem Jahr bei der Deutsch-Finnischen Gesellschaft im Vordergrund. Die Unabhängigkeit Finnlands jährt sich zum 100. Male. 65 Jahre besteht die Deutsch-Finnische Gesellschaft auf Bundesebene und ganz wichtig ist das 25 jährige Jubiläum der Zusammenarbeit des Landesarchivs NRW, Abteilung Ostwestfalen in Detmold, mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft. Damit ist in Detmold gewissermaßen das "Gedächtnis der Deutsch-Finnischen Gesellschaft" angesiedelt. Seit nunmehr 25 Jahren werden im Landesarchiv in der Willi-Hofmann-Straße Dokumente und Sammlungen aus der älteren und jüngeren Vergangenheit des Vereins katalogisiert und gelagert. Das Landesarchiv in Detmold wird gemeinsam mit der Deutsch-Finnischen Gesellschaft am 01. und 02. Dezember 2017 die Jubiläen mit verschiedenen Veranstaltungen wie dem Festakt, Ausstellung, Vorträge, Musik, Imbiss, Podiumsdiskussion und Gespräche in den Räumen des Archivs begehen. Weiteres dazu auf der Seite der DFG Westfalen-Lippe [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Finnische Übersetzerwerkstatt vom 25.-28.02.2018 am Nordkolleg (26.11.2017)

Gemeinsam mit der DFG Schleswig-Holstein e.V. bietet unser DFG-Partner, das Nordkolleg Rendsburg, auch im nächsten Jahr wieder eine Übersetzerwerkstatt für Studierende sowie [angehende] Literaturübersetzer an. Unter der Leitung von Stefan Moster haben Literaturübersetzer aus dem Finnischen Gelegenheit, sich vom 25. Februar bis 28. Februar 2018 intensiv über ihre aktuelle Arbeiten auszutauschen. Im Mittelpunkt der Werkstattgespräche steht die intensive Diskussion der einzelnen Übersetzungen. Ausgehend vom »besonderen Fall« und seinen Lösungsmöglichkeiten werden spezifische Probleme des Übersetzens aus der finnischen Sprache sowie grundsätzliche Fragen des literarischen Übersetzens im Mittelpunkt der Diskussionen stehen. Teilnehmende mit Berufserfahrung sind ebenso willkommen wie Studierende oder Berufsanfänger. Weitere Informationen, insbesondere Teilnahmevoraussetzungen und Gebühren sowie die Möglichkeit zur Anmeldung findet man auf der Seite des Nordkolleg [Weiterlesen im DFG-Portal...]

5. Saison der Deutschen Dölkky Bundesliga (DDB) beendet (24.11.2017)

Von Jung bis Alt, alle Generationen waren diese Saison wieder vertreten. Es spielten 11 Dölkky-Teams und insgesamt 47 Spieler aus ganz Deutschland in dieser Saison um den Team- und den Einzelplatzgewinn. Das Team "MS Elsetal" aus Bünde setzte sich gegen alle anderen Teams durch und gewinnt diese Saison den Wanderpokal. Sie haben es in 6 Spielen geschafft auf insgesamt 76,62 Punkte zu kommen. Herzlichen Glückwunsch! Die „Hüttenstürmer“ auch aus Bünde und Gewinner der letzten Saison, haben es diese Saison auf Platz 4 geschafft und damit ganz knapp das Treppchen verpasst. Der Wanderpokal wird somit für ein weiteres Jahr in Bünde bleiben. Auf Platz zwei hat es das Team "Gölkky" geschafft. Sie sind die Gewinner aus dem Jahr 2015 und hätten den Wanderpokal dieses Jahr gerne zurück nach Göttingen geholt. ...weiter unter "mehr lesen"... [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG-Tournee mit Riikka & Senni (23.11.2017)

Die letzte Tournee 2017 der DFG steht kurz bevor und präsentiert mit Riikka & Senni noch einmal zwei ganz besondere Künstlerinnen: Riikka Timonen ist eine herausragende Sängerin, die sich nun, nach jahrelangem Auftreten mit großartigen Bands wie Värttinä und Adiemus, darauf konzentriert ihre eigene Musik zu erschaffen. Senni Eskelinen ist eine der bekanntesten Kantelespielerinnen in Finnland. Gemeinsam haben sie eine neue Musik entwickelt, in der Sennis Virtuosität auf der Kantele und Riikkas einzigartige Stimme einen Klang kreieren, der wahrhaft echt und schön auf einer Art und Weise ist und den man sich so nie hätte vorstellen können! Riikka & Senni präsentiert aus dem Kulturkalender 2017 der Deutsch-Finnischen Gesellschaft e.V.: Di, 28.11.2017, 19.00 Uhr, 11-LINE Potsdam, Charlottenstr. 119, 14467 Potsdam Mi, 29.11.2017, 19.00 Uhr, Bethlehem-Kirche, Möhrkestr. 9, 24159 Kiel-Friedrichsort Do, 30.11.2017, 20.00 Uhr, Kulturzentrum BÜZ "Nordische Reihe", Seidenbeutel 1, 32423 Minden Fr, 01.12.2017, 20.00 Uhr, ThomasKulturKirche, Lohauserholzstr. 18, 59067 Hamm Sa, 02.12.2017, 19.00 Uhr, Kulturzentrum AGORA, Zechenstr. 2A, 44581 Castrop-Rauxel So, 03.12.2017, 17.00 Uhr, Abrahams, Bahnhofstr. 4, 33378 Rheda-Wiedenbrück Mo, 04.12.2017, 19.00 Uhr, Zentrum der Gold-Kraemer-Stiftung, Gold-Kraemer-Saal (4. Etage), Sieversstraße 39-41, 51103 Köln Mi, 06.12.2017, 17.00 Uhr, ifa Stuttgart, WeltRaum, Charlottenpl. 17, 70173 Stuttgart Do, 07.12.2017, 20.00 Uhr, Tollhaus, Alter Schlachthof 35, 76131 Karlsruhe Fr, 08.12.2017, 20.00 Uhr, Figurentheater, Marktstraße 15, 88212 Ravensburg Sa, 09.12.2017, 18.00 Uhr, Musikschule Heinrich Schütz, Friederici-Saal, Biermannplatz 1, 07548 Gera So, 10.12.2017, 15.30 Uhr, Museum Lüneburg, Willy-Brandt-Str. 1. 21335 Lüneburg Foto: Riikka ja Senni©Fleur Wilson [Weiterlesen im DFG-Portal...]