Aktuelles

Mikko Fritze ab 2021 neuer Leiter des Finnland-Instituts in Deutschland (24.06.2020)

Mikko Fritze, zurzeit Leiter des Goethe-Instituts in den Niederlanden (Amsterdam), wurde durch die Stiftung für das Finnland-Institut in Deutschland für die Zeit ab 2021 zum Leiter des Finnland-Instituts in Deutschland gewählt. Fritze tritt damit die Nachfolge von Dr. Laura Hirvi an, die die Institutsleitung seit 2015 innehat. Als Sohn deutscher Eltern im finnischen Tampere geboren, verbrachte Mikko Fritze seine Kindheit in Finnland, wo er in Helsinki die Deutsche Schule besuchte. Später ging er in Köln zur Schule und studierte danach an der Universität Hamburg u.a. Deutsch, Pädagogik und Biologie. Seit 1994 steht er in den Diensten des Goethe-Instituts, für das er in fünf Ländern tätig war, u.a. als Leiter des Goethe-Instituts Finnland von 2010-2017. Davor leitete er 2007-2010 die Stiftung Tallinn - Kulturhauptstadt Europas. „Mikko Fritze entspricht mit dem breiten Spektrum seiner Erfahrung vollends der Persönlichkeit, die wir uns für die Leitung des Finnland-Instituts in Deutschland vorgestellt haben. Sein umfassendes Profil als Projektleiter und Führungspersönlichkeit hat uns von Anfang an überzeugt. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit“, so die Vorstandsvorsitzende der Stiftung für das Finnland-Institut in Deutschland Eija Salmi. Mikko Fritze und seine Frau Maria Fernanda Perinot de Fritze sind Eltern dreier gemeinsamer Kinder. Das Finnland-Institut in Deutschland ist eines von insgesamt 17 Kultur- und Wissenschaftsinstituten Finnlands weltweit. Als gemeinnütziges Forum für finnische Kultur, Wissenschaft und Wirtschaft im deutschsprachigen Europa fördert es den Dialog von Akteur_innen, berät und vernetzt diese und präsentiert gemeinsam mit seinen Partnern ein vielfältiges Programm aus Kultur und Gesellschaft Finnlands. (Quelle: Medien-Info des Finnland-Instituts in Deutschland) [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFR 185 erscheint (06.06.2020)

Lesen Sie in Ausgabe 185 unter anderem, wie der Online-Unterricht bei den Schülerinnen und Schülern ankommt und sich auf das Alltagsleben in Finnland auswirkt. Daneben soll das gewohnt breite Spektrum an Themen aber nicht zu kurz kommen. Das zeigt auch das Interview „Manche der Gegenden der Ostsee sind schon tote Zonen“, das als Probeartikel zum Download bereit steht. Des Weiteren lesen Sie in der neuen Ausgabe u. a.: Frischer Wind in der DFG Sachsen: Neuer Vorstand gewählt Das „Grüne Band“ zwischen Finnland und Russland Die lange verdrängte Gefahr im Boden, im Meer, in Seen und Wäldern Ajakaa hiljaa illalla sillalla oder: Der Bußgeldkatalog 2020 in Finnland:https://www.dfg-ev.de/rundschau [Weiterlesen im DFG-Portal...]

„Politik ist Kampf“: Dr. Norbert Blüm in memoriam (27.04.2020)

Die Deutsch-Finnische Gesellschaft trauert um ihr Mitglied Dr. Norbert Blüm, der am 23. April 2020 verstorben ist.   Dr. Norbert Blüm, geboren am 21. Juli 1935, wuchs als Sohn eines Schlossers in Rüsselsheim auf und lernte Werkzeugmacher. Über den zweiten Bildungsweg holte er sein Abitur nach und studierte Philosophie, Germanistik, Geschichte und Theologie. 1967 wurde er zum Dr. phil. promoviert. Mit 15 Jahren trat er in die CDU ein. Von 1972 bis 1981 und 1983 bis 2002 war der volksnahe Politiker, dem der Kampf für soziale Gerechtigkeit und Menschenrechte am Herzen lag, Mitglied des Deutschen Bundestages und von 1982 bis 1998 Bundesminister für Arbeit und Sozialordnung.   Der DFG traten Dr. Norbert Blüm und seine Frau Marita 1986 bei, von 2003 bis 2011 war Dr. Norbert Blüm Mitglied des DFG-Kuratoriums. Als im Oktober 1993 das 10.000. DFG-Mitglied begrüßt werden konnte, erfolgte dies in einer kleinen Feierstunde in den Räumen der Botschaft von Finnland in Bonn in Anwesenheit des Ehepaars Blüm. Aus Anlass des 10.000. Mitglieds organisierte die DFG eine Werbeaktion mit einer Verlosung und Dr. Norbert Blüm zog den Gewinner aus der Lostrommel. 1995, einen Tag nach seinem 60. Geburtstag, wurde er Opfer der versteckten Kamera von Frank Elstner, als er bei seiner Ankunft im Hafen von Helsinki in eine Zollkontrolle geriet und als unfreiwilliger Alkoholschmuggler vorgeführt wurde. 1986 ließ er vor seinem anstehenden Sommerurlaub durch sein Büro die DFG kontaktieren, um sich nach der Strahlensituation in Finnland nach dem Reaktorunglück in Tschernobyl zu erkundigen. Der damalige DFG-Bundesvorsitzende Wolfgang Funk übersandte ihm daraufhin Informationen der Botschaft von Finnland in Bonn, die die Lage in Finnland als bedenkenlos einstuften. In der Ausgabe 171 der Deutsch-Finnischen Rundschau (Dezember 2016) erschien ein Interview mit Dr. Norbert Blüm unter der Überschrift „Nationalismen zerstören den Frieden. Deutsch-finnische Erfahrungen und Nachkriegserlebnisse eines engagierten Europäers“. In diesem Interview wird Bezug genommen auf seinen Beitrag „Finnlands Wirtschaft – ein Sonderweg“ in der Festschrift zum 50-jährigen Jubiläum der DFG im Jahr 2002. Im ersten Absatz dieses Beitrages schreibt Dr. Norbert Blüm, dass er seit Mitte der 70er Jahre seinen jährlichen Sommerurlaub in Finnland verbringt. In der weiten und unberührten Natur Finnland fand er nach anstrengenden und ausgefüllten Arbeitsperioden Erholung und Entspannung. In seinem schönen kurzweiligen Buch „Sommerfrische, Regentage inclusive“, 1995 erschienen, beschreibt er, wie er zusammen mit seiner Familie jedes Jahr eine altmodische Sommerfrische verbringt. Ein Beitrag zu den stillen Wochen in Finnland durfte da nicht fehlen.   Seiner Familie gilt unser Mitgefühl.   Der Bundesvorstand der DFG e.V.   Mari Koskela     Justus Burow     Dr. Hubert Kleine [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Corona-Pandemie: Aktuelle Informationen für Reisen nach Finnland (20.04.2020)

Aktuelle Einreisebedingungen für Finnland Die Botschaft von Finnland (https://finlandabroad.fi/web/deu/startseite) verweist bezüglich der Einreisebedingungen für Finnland auf RAJA, die finnische Grenzschutzorganisation (in englischer Sprache - der Google Übersetzer im Internet kann da helfen): https://www.raja.fi/current_issues/guidelines_for_border_traffic * * * * * Auswirkungen auf Schiffspassagen nach Finnland Die Corona-Pandemie hat Auswirkungen auf den Passagierverkehr auf See nach Finnland. Im Moment kann niemand sagen, wie sich die Reisemöglichkeiten in der nächsten Monaten gestalten werden. Wir können im Moment nur auf die Homepages der DFG-Partner-Schifffahrtslinien verweisen. Dort finden Sie auch nähere Informationen über Buchungs- und Umbuchungsmöglichkeiten: Finnlines: https://www.finnlines.com/de/newsroom/auswirkungen-der-vorschriften-zur-eindaemmung-des-coronavirus-auf-den-finnlines Tallink Silja: https://www.tallinksilja.de/faehrreisen Viking Line: https://www.vikingline.de/ [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Wie erleben unsere DFG-Mitglieder die Corona-Krise... (15.04.2020)

Die Redaktion der Deutsch-Finnischen Rundschau bittet um Corona-Fotomotive, um daraus eine Titelbild-Collage der kommenden Ausgabe zu gestalten. Fotos (Format jpg) bitte an siegfried.breiter@dfg-ev.de senden. Fotos aus Finnland sind natürlich auch willkommen! [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Coronavirus-Krise (12.03.2020)

Liebe Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der Bundeshauptversammlung, der Bundesvorstand hat euch zur Bundeshauptversammlung am 23. und 24. Mai in Wiesbaden eingeladen. Im Moment kann wohl niemand abschätzen, ob staatliche Stellen zu dem Zeitpunkt im Hinblick auf die Coronavirus-Ausbreitung davon abraten werden, Veranstaltungen dieser Art und Größe durchzuführen. Wir alle können jetzt nur die weitere Entwicklung abwarten. Wir empfehlen, eventuelle Buchungen z.B. von Hotelaufenthalten und Bahnfahrten zu Tarifen vorzunehmen, die bis zum Reiseantritt storniert werden können. Der Bundesvorstand Mari Koskela       Justus Burow       Dr. Hubert Kleine [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFR 184 erscheint (10.03.2020)

Neben der Begrüßung zur Bundeshauptversammlung in Wiesbaden, lesen Sie unter anderem:  • Kulturtagung 2020: ein musikgeschwängertes Wochenende in Helsinki • Unto Mononen und sein Märchenland • Umweltfragen auch in der EU ganz vorne • 100 vuotta Tarton rauha – 100 Jahre Frieden von Dorpat   Hier geht es zu zwei ausgewählten Beiträgen: https://www.dfg-ev.de/media/uploads/rundschau/ [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG-Bundeshauptversammlung 2020 in Wiesbaden (07.03.2020)

Liebe Mitglieder der Deutsch-Finnischen Gesellschaft e.V. wie unserer Einladung zur Hauptversammlung in der Deutsch-Finnischen Rundschau 182 zu entnehmen ist, findet die Bundes-Hauptversammlung am Samstag, dem 23. Mai 2020 ab 14:00 Uhr im Rathaus – Sitzungssaal der Stadtverordnetenversammlung, Schlossplatz 6, 65183 Wiesbaden - statt. Sie dauert bis ca. 17 Uhr und wird am Sonntag, dem 24. Mai 2020 von 9 bis 13 Uhr fortgesetzt. Tagesordnung: 1. Grußworte der Gastgeber 2. Grußworte von Gästen 3. Wahl der Versammlungsleitung und der Stimmenzähler sowie Bestimmung der Protokollanten 4. Abstimmung über die Tagesordnung 5. Feststellung der Anwesenheits- und Stimmliste 6. Bericht des Vorstandes und der Referenten 7. Bericht des Kuratoriums 8. Bericht der Finanzrevisoren 9. Aussprache zu den Punkten 6 und 8 10. Entlastung des Vorstandes 11. Wahl des Vorstands und der Revisoren 12. Kurzberichte der Landesvereine 13. Beschluss zum Tagungsort der nächsten Bundeshauptveranstaltung 14. Verschiedenes 15. Schlusswort des Versammlungsleiters und des/der Bundesvorsitzenden Stimmberechtigt auf der Bundes-Hauptversammlung sind die satzungsgemäß gewählten Delegierten der Landesvereine und die Mitglieder des Bundesvorstandes. Die Landesvereine unterrichten die Bezirksvereine ihres Bereiches und die für die Hauptversammlung gewählten Delegierten. Der Bundesvorstand Mari Koskela - Justus Burow - Dr. Hubert Kleine [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG startet Jugend-Umfrage (06.03.2020)

Wie wird die DFG noch attraktiver für jüngere Finnlandinteressierte? Um Antworten darauf zu finden, haben wir eine Umfrage gestartet, die ihr hier aufrufen könnt. Die Teilnahme dauert nur ein paar Minuten, ihr gebt uns damit aber wertvolle Anregungen. Es haben schon über 150 Personen an der Umfrage teilgenommen, dankeschön! Wir freuen uns auf noch mehr Feedback und Vorschläge von euch. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Kulturtagung der DFG 2020 (18.02.2020)

Insgesamt 20 Teilnehmer aus den Kulturreferaten mit Bundesvorstand zählte die diesjährige Kulturtagung in Helsinki, die wieder im Goethe-Institut stattfand. Neben dem Austausch über die Kulturarbeit bezüglich Konzertveranstaltungen, DFG-Mitgliedergewinnung, Finanzen, Webpräsenz und sonstigen Themen Rund um die DFG-Kulturarbeit, war natürlich der Samstagnachmittag mit der Vorstellung der Künstlervorschläge für das Jahr 2021 das Highlight. Alle sieben Formationen konnten vorerst mit genügend Vorabbuchungen für Konzerttourneen gewonnen werden. Den Anfang macht im Frühjahr Aallotar mit finnisch-amerikanisch Folkmusik aus beiden Kulturen, es folgen das Klassikduo mit Mervi Myllyoja & Virva Garam und dem Flamencoduo mit Anna Murtola & Joonas Widenius. Im Herbst dann folgen Sattuma mit einem spannenden und bunten russisch-finnisch-karelischen Programm, Human Cell Signals faszinieren u.a. mit spannenden Coverversionen rockiger Lieder, bei Eva Alkular & Tomoya Nakai treffen die finnische Kantele auf das japanische Koto und zum Abschluss bringen Emilia Lajunen & Suvi Oskala mit ihren 2 Fünfsaitigen Geigen den Tanzboden zum schwingen. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Gastfamilien für finnische Schüler in Deutschland gesucht (18.02.2020)

Können Sie sich vorstellen, einem jungen Finnen für vier Wochen ein Zuhause zu bieten, ihm die deutsche Sprache und Kultur näher zu bringen? Haben Sie Lust, Kontakte zu einer finnischen Familie zu knüpfen? Perfekt wäre es, wenn in Ihrem Haushalt ein gleichaltriger Jugendlicher wohnt. Dann ist es für die Finnen einfacher, sich im deutschen Alltag einzuleben. Die Deutsch-Finnische Gesellschaft vermittelt jedes Jahr für folgende Zeiten Jugendliche zwischen 15 und 18 Jahren nach Deutschland: 4 Wochen im Juni (Abweichungen möglich), für 3 Monate ab Beginn Schuljahr 2020/21 oder für das komplette Schuljahr 2020/21. Sie müssen hier die Schule besuchen und sollen am Familienleben teilnehmen. Die genauen Daten der An- und Abreise sowie die Aufenthaltsdauer werden zwiscehn Gastfamilie und AustauschschülerIn individuell vereinbart. Wenn Sie Interesse haben, jemanden aufzunehmen oder nähere Informationen möchten, dann melden Sie sich bitte bei unserem Referenten Rainer Otto, Fon +49 671 – 92 02 64 07 oder rainer.otto@dfg-rhpfsaar.de Weitere Informationen auf der Seite https://familie.finngast.de/ [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Zweite Fennistik-Studentin erhält Deutschland-Stipendium der DFG (12.02.2020)

Nachdem 2018 die Fennistikstudentin Claudia Nierste an der Universität Greifswald das erste Deutschland-Stipendium der DFG bekam, freut sich in diesem Studienjahr Susanne Triesch als eine von 310 Stipendiat*innen der Universität zu Köln über die Unterstützung der DFG. Hier stellt sich die neue Stipendiatin vor: Moin und Moi, ich freue mich sehr, mich euch als neue Deutschland-Stipendiatin der DFG vorstellen zu können und bin dankbar für diese wertvolle Unterstützung. Zur Zeit befinde ich mich im zweiten Jahr meines Fennistik-Masterstudiums an der Uni Köln, mit English Studies als Zweitfach. Mit dem Finnischen hat bei mir alles mit dem Studienbeginn angefangen. Das war 2012 an der Uni Greifswald, als ich mich praktisch ohne Vorkenntnisse für Fennistik als Studienfach entschieden habe, einfach nur, weil ich die Sprache so interessant fand und es mich gereizt hat, eine neue Sprache von Grund auf zu lernen und mich in eine andere Kultur zu vertiefen. Familien- oder sonstige Beziehungen nach Finnland hatte ich nicht, finnischen Metal habe ich noch nicht gehört und, auch das muss ich gestehen, nicht einmal die Mumins kannte ich – zum Glück habe ich dann schnell gelernt, was ich damit alles verpasst hatte. Am Sprachen lernen haben mich immer besonders die Verbindungen zwischen Sprachen fasziniert, die ähnlichen oder unterschiedlichen Ausdrucksmöglichkeiten, die Eigenarten jeder einzelnen Sprache und Varietät. Das hat mich dazu geführt, mich dem Übersetzen zuzuwenden und in Leipzig Translatologie zu studieren. Seitdem übersetze ich neben dem Studium freiberuflich und habe dabei zum Beispiel für einen Dokumentarfilm finnisches Drehmaterial transkribiert und übersetzt, was eine sehr spannende Herausforderung war. DFG-Mitglied bin ich selbst schon länger und habe mich während meiner Zeit in Leipzig an den wunderbaren Veranstaltungen dort wie dem Schlossfest zum Unabhängigkeitstag und dem Mittsommerfest beteiligt, bei denen Finnlandinteressierte und Finninnen und Finnen vor Ort zusammenkamen. Gerade diese Begegnungen mit Muttersprachler*innen sind für mich nicht nur für die Verbesserung meiner Sprachkenntnisse hilfreich, sondern gelebter Austausch und ein Miteinander, das Organisationen wie die DFG ermöglichen. Aktuell schreibe ich zusammen mit Claudia Artikel für unsere Rubrik MoinMoi mit vielfältigen Neuigkeiten aus Finnland und bin ich mitverantwortlich für den Twitter-Account. Auch in Zukunft möchte ich die DFG mitgestalten, sowohl durch Online-Arbeit wie ich sie aktuell mache als auch durch Veranstaltungen vor Ort (wo auch immer das nach meinem Studium sein wird). Durch meine anderen ehrenamtlichen Tätigkeiten im Umweltbereich weiß ich, wie wichtig einerseits und wie schwer es andererseits ist, als Verein sichtbar zu sein und neue Interessierte jeden Alters dazuzugewinnen. Vor diesen Herausforderungen steht auch die DFG und ich möchte gern mithelfen, die DFG besonders unter Jüngeren bekannt und beliebt zu machen. Dafür sind sicherlich alle Fennistkstudierende und andere Finnischlernende eine wichtige Zielgruppe, die wir durch noch mehr Online-Angebote auf verschiedenen Kanälen, aber auch durch spannende neue Veranstaltungen und enge Vernetzung mit den Schulen und Hochschulen erreichen können. Und auch das Stipendiumsprogramm ist natürlich eine großartige Möglichkeit, Studierende und die DFG noch näher zusammenzubringen und ein langfristiges Netzwerk zu schaffen. Noch einmal vielen Dank, liebe DFG, dass ich diese Möglichkeit nutzen kann!Als Stipendiatin ausgezeichnet zu werden, ist außerdem insgesamt etwas Besonderes und eine schöne Erfahrung. Die Verleihung der Stipendien der Uni Köln brachte bei einem Get-Together alle 310 Stipendiat*innen und viele ihrer Förderer zusammen, sodass man sich mit anderen Studierenden verschiedenster Fachrichtungen austauschen und mehr über die Fördernden erfahren konnte. Es enstand ein Gefühl der Gemeinschaft und Anerkennung, das auch ein schöner Bestandteil der Stipendiumserfahrung ist. Dass die DFG als Förderer Teil des Deutschland-Stipendiums geworden ist und damit Studierende der Fennistik unterstützt, ist aus meiner Sicht ein sehr zu schätzender Schritt und ich hoffe, dass noch viele weitere Studierende in diesen Genuss kommen werden.Wenn ihr mit mir Kontakt aufnehmen wollt, schreibt mir gern eine E-Mail (st-translation@posteo.de) oder vernetzt euch auf LinkedIn oder Twitter mit mir. Hauskaa tutustua! PS: Warum kommt dieser Artikel eigentlich erst jetzt, wo doch der Stipendiumszeitraum schon seit letzten Oktober läuft? Das hat mit dem Auswahlprozess der Uni Köln zu tun, der für über 300 Stipendiat*innen seine Zeit braucht. Die feierliche Übergabe der Stipendiumsurkunden, von der die Fotos stammen, fand dadurch erst Ende Januar statt. Damit ist nun schon ein guter Teil der Stipendiatenzeit um, aber ich freue mich auf die verbleibende Zeit und werde der DFG auch danach eng verbunden bleiben. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

"Finnland!" im Pelkovenschlössl (02.02.2020)

Gehen Sie mit auf eine musikalische Klangreise der bekannten und sympathischen finnischen Sängerin, Song-Writerin und Moderatorin Tuija Komi aus München, „eine echte finnische Jazz-Diva“ laut Süddeutscher Zeitung. Tuija singt ausgewählte finnische Musik von Tango, über Pop, Jazz, Weltmusik bis zu eigenen Kompositionen und führt sie von der hübschen Hafenstadt Helsinki bis ins wilde Lappland. Die deutsch-finnische Journalistin, Buchautorin und Finnland-Kennerin Tarja Prüss, deren Finnland Blog mit dem „Scandinavian Travel Award“ als bester Blog über den Norden ausgezeichnet wurde, liest dazu aus finnischen Texten – mal tiefgründig, mal heiter, aber immer typisch finnisch: von Tango über Trollen bis hin zur Tundra. Tuija Komi und Tarja Prüss führen durch den facettenreichen Abend mit literarisch-musikalischen Highlights und mancher „yllätys“ („Überraschung“). Lesungen aus finnischen Romanen, Kurzgeschichten und Finnland-Büchern. Dazu ausgesuchte feine finnische Musik präsentiert von dem Ausnahme-Duo JAZZANGO: Tuija Komi (Gesang und Geschichten) begleitet von dem virtuosen Vlad Cojocaru am Akkordeon. Kartenreservierung telefonisch, per Mail (info@pelkovenschloessl.de) oder unter www.pelkovenschloessl.de Telefon: 089 14 33 818 21 Lesung und Musik I Eintritt 18 € / ermäßigt 14 € *I bis 31.01.‚ Early Bird Ticket‘ 16 €/ ermäßigt 12 €* I (*ermäßigter Eintritt für Schüler, Studenten und München Pass Besitzer) Veranstalter: Pelkovenschlössl - Kultur- und Bürgerhaus Moosach [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Hyvää joulua ja onnellista uutta vuotta 2019 (23.12.2019)

Wir wünschen all unseren DFG-Mitgliedern, Finnlandfreunden, all den vielen finnischen Musikern, Künstlern und den unzähligen Mitstreitern bei unseren Veranstaltungen und Konzerten eine Frohe und friedliche Weihnachtszeit, Gesundheit und alles Gute für das Jahr 2020 Wir bedanken uns bei Euch für Eure zum Teil schon langjährige Tätigkeit und Unterstützung für die DFG und freuen uns auf ein spannendes und ereignisreiches DFG-Jahr 2020 mit vielen neuen Erlebnissen! Kiitoksia paljon teille kaikille [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Erste Landesarbeitstagung der DFG Bayern e.V. unter neuer Führung (23.11.2019)

Der Ort war nicht zufällig gewählt – bis Anfang der 2000-er Jahre gab hier eine DFG Bezirksgruppe, hier wollte Ranki anknüpfen. Sie hatte gehört, dass der Dinkelsbühler Oberbürgermeister Dr. Christoph Hammer im Jahr 2017 eine Radtour von Dinkelsbühl nach Helsinki unternommen hatte und fragte bei ihm an, ob er zur Landesarbeitstagung freundlicherweise einen Bildervortrag über seine Radtour, die über Polen, die baltischen Staaten, in die Dinkelsbühler Partnerstadt Porvoo bis nach Helsinki führte, halten würde. Dr. Hammer sagte zu und Ranki lud über die örtliche Presse interessierte Dinkelsbühler zu diesem Vortrag ein. Jeder der anwesenden Gäste erhielt dann ein kleines „finnisches Päckchen“ mit Infomaterial und Landkarte von Finnland – erfreuliches Ergebnis war, dass die DFG Bayern nach dieser Aktion zwei neue Mitglieder aus Dinkelsbühl in ihren Reihen begrüßen konnten. Der Verlauf der Landesarbeitstagung richtete sich natürlich nach der Tagesordnung. Es wurde neben den Tätigkeitsberichten der Vorsitzenden und des Schatzmeisters sowie dem Bericht des Schriftführers über den erfolgreichen Auftritt der DFG beim Bürgerfest von Bundespräsident Steinmeier in Berlin, auch die interessanten Arbeiten der Bezirksvereine betrachtet. Den Schwerpunkt legte Sonja Ranki, und das möchte sie, wie sie sagte, während ihrer Amtszeit stringent weiterführen, auf die Mitgliederwerbung. Sie schlug vor, den Fokus auf junge Familien zu legen und auch über den Jugendaustausch mit verschiedenen Möglichkeiten junge Menschen für die DFG zu gewinnen. Ein Antrag ging außerdem an die Bundes-DFG  mit der Bitte auszuloten, ob es nicht möglich ist, bei einem finnischen Leihwagenunternehmen Rabatte für DFG-Mitglieder zu erhalten – Hintergrund für diese Überlegung ist die Tatsache, dass immer mehr Mitglieder, vor allem aber junge Menschen, weniger  mit der Fähre, sondern eher mit dem Flugzeug nach Finnland reisen. Neben der konzentrierten Arbeit stand natürlich auch die Geselligkeit „auf dem Programm“ – nicht umsonst sind gerade die bayerischen DFG-ler für ihr gutes Miteinander bekannt, das auch darin Ausdruck findet, dass sie sich zweimal jährlich zu Landesarbeitstagungen treffen. Am 21. und 22. März 2020 findet die nächste Arbeitstagung in Pommersfelden bei Bamberg statt. Die Herbsttagung wird dann in Kempten im Allgäu sein – auch hier hat sich die Vorsitzende vorgenommen, Mitglieder, die seit geraumer Zeit keinen Bezirksverein mehr vor Ort haben, einzuladen und mit ihnen über mögliche Fragen zu sprechen. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Finnland im Blick (20.11.2019)

Die Festrede hielt Honorarkonsul Philipp A. Schoeller, der auf verschiedene Besonderheiten der Finnen und Finnlands hinwies. So z.B., dass Finnland seit 2018 die glücklichsten Menschen Europas beheimatet, den Wert der Gleichstellung von Mann und Frau, die Tatsache, dass Finnland als erstes europäisches Land das Frauenwahlrecht einführte. Natürlich blieb auch die Sauna nicht unerwähnt, auch auf die Naturverbundenheit der Finnen, das Jedermannsrecht und vieles mehr ging Herr Schoeller ein. Auch von einem Gespräch mit Sauli Niinistö wies der Honorarkonsul hin, in welchem ihm der finnische Staatspräsident seinen Blick auf die Welt und Stellung und Haltung Finnlands erörterte. Ich hatte die große Freude für die Deutsch-Finnische Gesellschaft Bayern e.V. ein Grußwort an die zahlreichen Gäste richten zu dürfen. Vor und während der einzelnen Redebeiträge erfreute Tuija Komi, zusammen mit zwei Musikern, die Anwesenden mit ihrer wundervollen Musik. Im Anschluss an die Veranstaltung fand ein kleiner Empfang statt. Es hat mich besonders gefreut, wie viele Menschen auf mich zu kamen und sich an unserer  DFG-Arbeit sehr interessiert zeigten. Am häufigsten wurde ich zum Schüleraustausch befragt und danach, wie und ob wir es schaffen, junge Menschen für unsere wertvolle Arbeit zu begeistern.Sonja Ranki [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFR 183 erscheint (19.11.2019)

Unter anderem lesen Sie in der DFR 183: Brandneuer Film über Rentierzüchter aus Taivalkoski Tuuli Takala – ein aufgehender finnischer Stern am OpernhimmelFinnland räumt bei den nordischen Filmtagen abDie Redaktion wünscht allen Leserinnen und Lesern eine schöne Adventszeit, in der auch Muße für Lektüre – und nicht zuletzt das Weihnachtgewinnspiel – bleibt. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG Tournee mit den Wedding Crashers (29.10.2019)

Seit über 10 Jahren existieren die Wedding Crashers schon, und gleich zu Beginn der Karriere haben sie einen Plattenvertrag bei Universal bekommen – so begeistert war der finnische Ableger des Major-Labels von den Auftritten der Band bei verschiedenen Contests. „Power-Pop mit einer Prise Salz“ – so wurde ihre Musik schon bald beschrieben. Weltstars sind sie dann doch (noch?) nicht geworden, aber dadurch haben sie mehr Zeit, auch für die Band: Inzwischen sind die Wedding Crashers eine absolute Indie-Band und kümmern sich um alles selbst. Natürlich auch um das Songwriting, bei dem sie nach eigener Aussage von den Arctic Monkeys oder Black Keys beeinflusst sind. Elektrisch spielen sie mit viel Druck und Power, wie man auch auf ihren aktuellen Singles hören kann. Auf die DFG-Tournee fahren sie mit akustischen Instrumenten – „unplugged“ bekommen die Songs nochmal einen anderen Touch, und ihre Musikalität rückt weiter in den Vordergrund. Die letzte DFG-Tournee dieses Jahr führt zu folgenden Orten: 15.11.2019: ? Uhr Time out Café‚ & Restaurant, Am Kettwiger Ruhrbogen 38, 45219 Essen 16.11.2019: 19.00 Uhr Ehemalige Synagoge, Synagogenstraáe 8, 55576 Sprendlingen 19.11.2019: 19.00 Uhr Brunsviga, Karlstraáe 35, Braunschweig 20.11.2019: 18.00 Uhr Konradsburg, Konradsburg 2, 06463 Falkenstein/Harz 21.11.2019: 20.00 Uhr Franzis, Franziskanerstr. 4-6, 35578 Wetzlar 22.11.2019: 20.30 Uhr Laboratorium e.V., Wagenburgstraáe 147, 70186 Stuttgart 23.11.2019: 18.00 Uhr Glasmuseum Gernheim,  Gernheim 12, 32469 Petershagen [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Finnland im Kölner Raum - ein Networking-Nachmittag der DFG in Köln e.V. (15.10.2019)

Die DFG in Köln e.V. gehört traditionell nicht zur bundesweiten DFG e.V.  Erfreulich ist, dass Köln und die DFG NRW mit den DFG-Bezirksvereinen bzw. -gruppen in der Umgebung Kölns gut zusammenarbeiten und in regelmäßigem Austausch stehen. Zu dem Networking-Nachmittag waren auch der Bundesvorstand und Aktive der DFG NRW eingeladen. Der stellvertretende Bundesvorsitzende Dr. Hubert Kleine ist der Einladung gefolgt. Die Veranstaltung sollte allen, die im finnisch-deutschen Kulturaustausch aktiv sind, Gelegenheit bieten, sich miteinander auszutauschen und neue Zusammenarbeits- sowie weitere Vernetzungsmöglichkeiten auszuloten. Diese Möglichkeit haben viele erfolgreich genutzt. Die Moderation hatte Prof. Dr. Marja Järventausta von der Universität zu Köln übernommen. Konsulin Minna Kuronen von der Botschaft von Finnland in Berlin berichtete aus ihrer Arbeit. Die finnische Kirche war durch die Pfarrerin Anna-Maari Tölle und die Kölner Gemeindevorsitzende Tiina Lehto-Steenblock vertreten.Dr. Hubert Kleine [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG Tournee mit dem Lehtojärven Hirvenpää Duo (29.09.2019)

Gibt es auf der ganzen weiten Welt musikalisch etwas Leidenschaftlicheres als finnischen Tango? Nein! Natürlich ist die argentinische Variante viel sportlicher, aber im Land der Moll-Akkorde wird der Tango geschritten statt getanzt, er wird geschmachtet und geschmettert, geliebt und gelitten – Tango ist so tief im finnischen Herzen wie Sauna und Eishockey! Jaakko Laitinen ist genau der richtige Mann, um finnischen Tango nicht nur zu singen, sondern zu zelebrieren: Er lebt und leidet diese einzigartige und wundervolle Musik – alte Klassiker und eigene neue Songs, kongenial begleitet vom Akkordeon-Virtuosen Harri Kuusijärvi. Jaakko Laitinen ist international bekannt durch seine Band »Väärä Raha«, mit der er Lappland und den Balkan musikalisch verbindet – auch das macht süchtig, der Mann hat’s einfach drauf!   Laitinen und Kuusijärvi zelebrieren Finnischen Tango auf Weltklasse-Niveau, hier die Termine - wie immer ohne Gewähr:Sa 12.10.2019 18.00 Uhr Alter Bahnhof, Belsenplatz 2, 40545 Düsseldorf (Oberkassel)So 13.10.2019 19.00 Uhr Jazzclub Domicile, Brunnenstraße 4, 75172 PforzheimMo 14.10.2019 20.00 Uhr Alte Seegrasspinnerei, Plochinger Straße 14, 72622 NürtingenDi 15.10.2019 20.00 Uhr Neuer Ravensburger Kunstverein, Möttelinstraße 17, 88212 RavensburgMi 16.10.2019 20.00 Uhr Kampschultens Kulturkantine, Kulmbacher Strasse 5, 95030 HofDo 17.10.2019 19.30 Uhr Kreisbibliothek Aschersleben, Breite Straße 22, 06449 AscherslebenFr 18.10.2019 20.00 Uhr Gemeindehaus Heppens, Heppenser Straße 29, 26384 WilhelmshavenSa 19.10.2019 20.00 Uhr TAU Café Restaurant, Teerhof 21, 28199 BremenSo 20.10.2019 19.00 Uhr "TRAFO", Schlaunstraße 15, 48143 MünsterMo 21.10.2019 19.30 Uhr Trauzimmer Marina Rünthe, Hafenweg 12, 59192 BergkamenMi 23.10.2019 20.00 Uhr Bibliothekssaal der Uni Oldenburg, Uhlhornsweg 49-55, 26129 OldenburgDo 24.10.2019 18.00 Uhr Finnische Seemannskirche, Ditmar-Koel-Strasse 6, 20459 HamburgFr 25.10.2019 19.30 Uhr Kulturhaus Südelbe "JoLa", Am Johannisland 2, 21147 HamburgSa 26.10.2019 20.00 Uhr BÜZ "Nordische Reihe", Seidenbeutel 1, 32423 MindenSo 27.10.2019 19.00 Uhr Gasthaus Forsthaus Butzbach, Außenliegend 1/Forstbachstraße, 35510 Butzbach [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Autorenlesung: Miika Nousiainen Verrückt nach Schweden (27.09.2019)

AUTORENLESUNG im Rahmen der Nordischen Literaturtage Hamburg. Moderation: Anne Mäkelä Deutsche Lesung: Julian Greis Alle wissen es: Schweden ist eine fröhliche, moderne, offene und empathische Nation. Mikko ist Finne und davon überzeugt, dass sich in Schweden das ganze Leben viel leichter, authentischer und positiver anfühlt, und setzt deshalb alles daran, seine Identität zu wechseln. Als Mikko den lebensmüden Schweden Mikael kennenlernt, bietet sich ihm eine einmalige Chance. Verrückt nach Schweden ist eine schwarze Komödie über Sehnsucht und Nationalitätenklischees – ein neuer vergnüglicher und gnadenlos »schräger« Roman des finnischen Bestsellerautors Miika Nousiainen. Miika Nousiainen, geboren 1973 in Jyväskylä/Finnland, ist Schriftsteller, TV-Journalist und Drehbuchautor. Verrückt nach Schweden war sein erster Roman und der zweite, der ins Deutsche übersetzt wurde (Nagel & Kimche 2019; aus dem Finnischen von Elina Kritzokat). —————– Velkommen, Tervetuloa, Velkominn, Välkommen heißt es ab dem 25. November wieder im Literaturhaus Hamburg, wenn an vier Abenden Schriftstellerinnen und Schriftsteller aus Norwegen, Dänemark, Schweden, Island und Finnland ihre aktuellen Romane vorstellen. Bereits zum 17. Mal kann dieses liebenswerte kleine Festival stattfinden, und das Festivalprogramm zeigt die Vielfalt der aktuellen skandinavischen Literatur: Von preisgekrönten Debüts über Graphic Novel und »Gläsernes Übersetzen« bis hin zu altbekannten Autoren spannt das diesjährige Programm auch thematisch einen großen Bogen. Ein Schwerpunkt liegt auf der Literatur Norwegens, welches Gastland der diesjährigen Frankfurter Buchmesse ist. Ob Lesungen oder nordischer Jazz, finnischer Tango oder einfach der Austausch mit anderen Skandinavienliebhabern – vier Tage lang, von Montag bis Donnerstag, dreht sich im Festsaal des Literaturhauses alles um die nordischen Nachbarn.  Hier die Rezension auf DFGliest https://www.dfg-ev.de/news/5967 [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Vorschau DFG-Rundschau 182 (16.09.2019)

Demnächst im Briefkasten unserer Mitglieder: Ausgabe 182 der Deutsch-Finnischen Rundschau. Das Titelbild erinnert noch an die Zeit der nun schon zurückliegenden „nachtlosen Nächte“ – und insbesondere an ein besonderes Ereignis Ende Juli: die partielle Mondfinsternis. Beate Erwien-Schrotmann hat sie am Koitere-See erlebt und im Foto festgehalten.   In der Herbstausgabe lesen Sie Finnland in AmerikaHinter Schloss und Riegel – Kakola einst und jetztVeijo Rönkkönen und sein Skulpturenpark in Parikkalaund vieles andere mehr.   [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG auf dem Bürgerfest von Bundespräsidenten am Schloss Bellevue (04.09.2019)

Hier ein kurzer Auszug aus Renés Blog: ...Jetzt ist es aber wirklich an der Zeit, sich einmal anzuschauen, was das Partnerland Finnland in seiner eigenen kleinen „Straße“ alles aufgefahren hat. Zusammen mit dem Finnland-Institut in Deutschland, Visit Finland und der Deutsch-Finnischen Gesellschaft hat sich die Botschaft von Finnland in Berlin zum Bürgerfest des Bundespräsidenten mächtig ins Zeug gelegt und in den verschiedenen Zelten ein buntes und vielfältiges Angebot zusammengestellt. Wer mochte, konnte sich mit finnischen Emoji-„Tattoos“ den Körper verschönern lassen, Blumenkränze binden oder beim von der DFG-Bundesvorsitzenden Mari Koskela persönlich entwickelten Geruchstest verschiedene typisch finnische Düfte erraten. Sogar ein Mölkky-Spiel fand sich gleich um die Ecke. Dass es jedoch nicht ausschließlich um Spaß und Unterhaltung geht, dafür stand die finnische Bürgerinitiative zum Thema Klimaschutz, Ilmastoveivi, sowie Kotkamills. Dieses Unternehmen stellt aus biologisch abbaubaren Rohstoffen Alternativen zu Einwegverpackungen her. Stark! Den ganzen Beitrag findet man unter https://www.finntouch.de/2019/09/02/buergerfest-des-bundespraesidenten-2019/ [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Dr. Siegfried Löffler in memoriam (08.08.2019)

In der Deutsch-Finnischen Rundschau Juni 2019 wurde Dr. Siegfried Löffler anlässlich seines 90. Geburtstags am 2. Mai von Thomas Barow, Mitglied der Chefredaktion der Deutsch-Finnischen Rundschau 1997-2002, gewürdigt. Ein ausführlicher Nachruf folgt an dieser Stelle in Kürze. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Helmut Dicks in memoriam (07.08.2019)

Helmut Dicks wurde am 20. Januar 1926 geboren. Der DFG trat er 1960 bei. Von 1973 bis 1975 war er stellvertretender Vorsitzender und von 1977 bis 1978 Vorsitzender der DFG Nordrhein-Westfalen (DFG NRW). Ab 1978 bekleidete er das Amt des Kulturreferenten der DFG NRW und des Bundeskulturreferenten. 1996 zog er sich zurück und verabschiedete sich aus der aktiven Kulturarbeit mit einem Abschiedskonzert am 23. Juni 1998 im Palais Wittgenstein in Düsseldorf, an dem viele Ehrengäste teilnahmen. Er unterstützte seinen Nachfolger im Referat Kultur aber noch längere Zeit nach Kräften. Wir gedenken seiner in dankbarer Erinnerung und Anerkennung seines herausragenden Engagements für die Deutsch-Finnische Gesellschaft. Seinen Kindern und Enkelkindern gilt unser Mitgefühl. Der Bundesvorstand [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Uusikuu feiert 20 Jahre Tango mit neuer CD (29.06.2019)

Vor 20 Jahren gründete Tiina Petäjä die Vaaralliset Huulet und gemeinsam mit Laura, Norbert Bremes und den anderen Musikern wurde im November 1999 zum ersten Mal im Casino Tübingen ein Konzert gespielte. Janne und Constanze Sartorius tanzten dazu. Daher feiert man in diesem November die 20 Jahre lange gemeinsame Tangokarriere! Uusikuu sind auf Tournee, hier schon mal die derzeitigen Konzerttermine, laufend aktualisiert auf ihrer homepage https://www.uusikuu.com 2019 03.07.2019 D-Stuttgart Premiere Film JUHA in Cinema Kino 20:00 21.07.2019 D-Pronstorf Schleswig-Holstein Musikfestival 11:00 28.07.2019 D-Gelsenkirchen SommerSound im Musikpavillon, Stadtgarten 20:30 20.08.2019 FIN-Hyrynsalmi Vanha Asema 18:30 07.09.2019 D-Tübingen Lorettofest 19:00 13.09.2019 D-Pfullendorf 19:00 21.09.2019 D-Gersthofen WANDERLUST mit Claudia Brendler, Stadtbibliothek 19:00 29.10.2019 D-Brackenheim WANDERLUST mit Claudia Brendler, Stadtbibliothek 14.11.2019 D-T?bingen Club Voltaire 20:00 23.11.2019 D-Göttingen Galerie Alte Feuerwache 19:00 29.11.2019 D-Gomaringen Tanzetage 19:00 30.11.2019 D-Nürnberg Villa Leon, Stadt Nürnberg Weltmusikreihe 19:00 2020 09.02.2020 D-Herdwangen-Schönach Wilhelm-Meister-Saal 17:00 29.02.2020 CH-Winterthur Villa Sträuli 11:00 26.03.2020 D-Reutlingen Stadthalle mit der Württembergischen Philharmonie 20:00  25.04.2020 D-Geislingen Rätsche 20:00 09.05.2020 D-Stuttgart Kulturhäppchen Alte Kelter 19:30 17.07.2020 D-Pliezhausen Forum4P 19:30 17.10.2020 D-Stuttgart Alte Kelter 19:30 21.11.2020 D-NAILA [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG-Rundschau 181 im Druck (10.06.2019)

Freuen Sie sich auf die Ausgabe 181, die Sie in Kürze in Ihrem Briefkasten vorfinden. Sie lesen darin: Wechselstimmung in Finnland – Mehrheitsbildung schwierig Kuikka - Gavia arctica – PrachttaucherDark Ride Brothers – Moderner Country-Rock aus FinnlandJaakko Blomberg bringt Ideen, Farbe und frischen Wind in die finnische HauptstadtStromversorgung und Stromausfälle in Finnland ...und anderes mehr. [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG Schleswig-Holstein mit neuem Landesvorstand (22.04.2019)

Schon seit längerer Zeit war der alte Landesvorstand auf der Suche nach Mitgliedern, die sich aktiv an der Vereins- und Vorstandsarbeit einbringen möchten. Auf der ordentlichen Mitgliederversammlung der DFG Schleswig-Holstein e.V. am 9. April 2019 stand dann die Neuwahl des gesamten Landesvorstandes an. Als neue Vorsitzende wurde Marianne Sinemus Ammermann gewählt und als Beisitzerin für Kultur Alexandra Mahle-Wings. Birgit Lohff wurde als stellvertretende Vorsitzende bestätigt. Als Schriftführerin ist Andrea Reimer weiter mit dabei und als Schatzmeister Matthias Reimer. Ralf Schiering gibt nach 10 Jahren als Vorsitzender und 14 Jahren im Landesvorstand die Vereinstätigkeit in Schleswig-Holstein ab. Der DFG-Bundesvorstand und das Bundeskulturreferat danken Ralf Schiering für seine jahrelange engagierte Tätigkeit, die er vor allem im kulturellen Bereich sehr umfangreich und aktiv eingesetzt hat und wünschen ihm für seinen weiteren Lebensweg und der neu gewonnen Freizeit alles Gute. Dem neuen Landesvorstand wünschen wir viel Erfolg und Freude im neuen Amt und freuen uns auf die Zusammenarbeit! https://www.dfg-sh.de/ [Weiterlesen im DFG-Portal...]

Überarbeitung der DFG-Homepage (18.04.2019)

Derzeit erfolgt eine größere Überarbeitung unserer Homepage und manche Bereiche sind deswegen nicht oder nur eingeschränkt zu erreichen. Das Technikteam ist damit beschäftigt, die wichtigsten notwendigen Änderungen und Anpassungen zeitnah umzusetzen. Wir informieren Euch hier, wann es etwas Neues gibt und warum! [Weiterlesen im DFG-Portal...]

DFG-Tournee mit Thalamus (13.04.2019)

Seit über zwei Jahrzehnten bereichert die Band Thalamus die finnische Folk-Szene, wobei sich das Quartett ein sehr breit gefächertes Repertoire erarbeitet hat. Traditionelle Stücke treffen auf eigene Kompositionen, in denen Einflüsse anderer europäischer Regionen, Nordamerika und sogar Nordafrika anklingen – kein Wunder also, dass sie ihren Stil als „Nordic Folk Music with global twist“ bezeichnen.Im Sommer 2018 veröffentlichte die Band ihre erste lange CD. Nach einer EP 2001 hatte die Band zunächst pausiert zwecks Studium etc., danach kam es zu personellen Wechseln. Jetzt wollen Thalamus nochmals richtig durchstarten, nach einigen europäischen Festivals im Sommer 2018 und der Veröffentlichung ihrer neuen CD „Merenia“ geht das Quartett nun auf Deutschland-Tour für die DFG. Thalamus spielen „klassischen“ finnischen Folk mit interessantem Sound und eigenen Stücken. Hier die Termine unserer DFG-Tournee: 18.05.2019; 19.00 Uhr, "atelier29", Weinstraße 29, 76835 Hainfeld 20.05.2019: 19.00 Uhr, Lindenhof, Am Riesenberg 23, 59469 Niederense 21.05.2019: 17.30 Uhr, Sparkassen-Karree, Sparkassen-Karree 1, 58095 Hagen 23.05.2019: 18.00 Uhr, Skandinavische Filmtage Bonn/Brotfabrik, Kreuzstraße 16, 53225 Bonn 24.05.2019: 20.00 Uhr, "DIE FABRIK", Kulturwerk Frankfurt, Mittlerer Hasenpfad 5/Im Hof, 60598 Frankfurt 25.05.2019: 19.00 Uhr, Dammhaus, Fünfhausenstraße 8-12, 32257 Bünde www.folkbandthalamus.fi [Weiterlesen im DFG-Portal...]